20.10.–23.10.2022

HOW(EVER) ist eine Veranstaltung, die sich den zeitgenössischen Formen des künstlerischen Publizierens widmet. Parallel zur Frankfurter Buchmesse bietet HOW(EVER) einen Einblick in die Vielfältige Praxis von mehr als 200 Verlagen und stellt verschiedene Ansätze des Büchermachens vor. Der Titel von Portikus‘ erstem Kunstbuchfestivals ist inspiriert von der gleichnamigen Zeitschrift, die von der US-amerikanischen Dichterin Kathleen Fraser (1935–2019) gegründet wurde und von 1983–1992 als radikale Plattform die Arbeit von Schriftstellerinnen publizierte und förderte.

Für diesen Anlass wurde das in Barcelona ansässige Architekturbüro MAIO beauftragt, eine Ausstellungsarchitektur zu entwerfen, die die Handhabung von Büchern neudenkt. In der Installation wird eine kuratierte Auswahl von Kunstbüchern und Zines aus allen Kontinenten präsentiert, die vor Ort im Portikus käuflich erworben werden können. HOW(EVER) untersucht die poetische und politische Kraft des Publizierens – seine kontinuierliche Erforschung alternativer Methoden der Kulturproduktion und seine Möglichkeiten als Form des Widerstands. Vier Tage lang verwandelt sich der Portikus in einen Ort, der neue Verbindungen zwischen Publikationsansätzen herstellt und die Zirkulation von Kunstbüchern fördert.

Das Portikus Art Book Festival wird von dem Symposium HOW(EVER) RADICAL OBJECTS begleitet, das in Zusammenarbeit mit Eina Idea (Barcelona) kuratiert wird und an dem teilnehmen: Christophe Boutin (Three Star Books, Paris), Carlos Copertone & Patxi Eguiluz (Caniche Editorial, Bilbao/Madrid), Dora García (Oslo), Anne König (Spector Books, Leipzig), Mearg Negusse (Contemporary And, Berlin), Pascale Obolo (AFRIKADAA, Paris), Sarah Shin (Silver Press, London), Slavs and Tatars (Berlin), und viele mehr.


Kuratiert von Liberty Adrien & Carina Bukuts
Co-Kurator HOW(EVER) Symposium: Manuel Cirauqui
Assistenzkurator HOW(EVER): Lucas Jacques-Witz
Assistenzkuratorin HOW(EVER) Symposium: Mireia Molina Costa
Graphic Design: Alexandre Viladrich

HOW(EVER) – Portikus Art Book Festival wird großzügig unterstützt vom Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Acción Cultural Española (AC/E), Institut français Deutschland, Institut français Paris, und Städelschule Portikus e.V.. Zusätzliche Unterstützung erfolgt durch Terranova.