27.07.–27.09.2017


27.07.2017, 19h
Einführung und Lecture Performance mit Kerstin Cmelka & Mario Mentrup

27.07.–20.09.2017
Die Angreifbaren von Kerstin Cmelka als Vorfilm vor ausgewählten Vorstellungen

Orfeos Erben
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main

aktuelles Programm: orfeos.de


03.08.–09.08.2017
Die Angreifbaren von Kerstin Cmelka als Vorfilm jeweils 20h

Mal seh’n Kino
Adlerflychtstraße 6
60318 Frankfurt am Main


21.09.2017, 19h
Einführung und Lecture Performance mit Kerstin Cmelka & Mario Mentrup

21.09.–27.09.2017
Die Angreifbaren von Kerstin Cmelka als Vorfilm jeweils 20.30h

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46A
65929 Frankfurt am Main


Kerstin Cmelka verknüpft in ihren Arbeiten unterschiedliche Medien wie Fotografie, Video und Performance mit Objekten und schafft raumgreifende Installationen. Ihre Werke weisen immer wieder Bezüge zum frühen Jahrmarktkino, zu Theaterstücken, Kinofilmen und Fernsehspielen auf, die von ihr adaptiert und expandiert werden. Sie bewegen sich an der Schnittstelle von bildender und darstellender Kunst, bedienen sich klassischer Techniken der Dramatik und transferieren sie in den Ausstellungskontext. Cmelka übernimmt in vielen ihrer Produktionen sowohl die Rolle der Regisseurin, Drehbuchautorin und Darstellerin als auch der Szenen- und Kostümbildnerin. Im Zentrum von Die Angreifbaren, ihrem neuen Episodenfilm, steht eine Patchwork-Familie, in der die Erwachsenen wie auch die Kinder als professionelle Performer in zeitgenössischen Bereichen der Kulturindustrie und Dienstleistung tätig sind. Sie sind Protagonisten einer sozial minder bewerteten Berufsgruppe, also moderne Gaukler oder Schausteller, die mit hohen Körpereinsatz, großer Konzentration, Pragmatik und Professionalität ihre verschiedenen Funktionen und Rollen koordinieren, weniger Berühmtheit als fortwährenden Einsatz und Flexibilität in unterschiedlichsten performativen Terrains demonstrieren. Episode 1 von Die Angreifbaren beginnt mit einer Autofahrt, in der die Themen des Films eröffnet werden und die Performer sich für den nächsten außergewöhnlichen Dreh vorbereiten. Die cinematische Fahrt funktioniert sowohl als ein Teaser für das gesamte Filmprojekt als auch als autonomer Kurzfilm. Als Eröffnungsszene wird die Die Angreifbaren – Episode #1 seiner Funktion entsprechend im Vorprogramm zum Hauptfilm verschiedener Kinos in Frankfurt zu sehen sein.